BayWa Mobility Solutions (BMS) et Hubject haben ein Projekt angestoßen, mit dem das automatisierte Lade- und Bezahlverfahren Plug & Charge gemeinsam mit weiteren Partnern wie Alpitronic und has · to · be zur Serienreife gebracht werden soll.

Voraussetzung für Plug & Charge ist bekanntlich eine standardisierte und sichere Kommunikation zwischen Elektrofahrzeugen und Ladestationen. Dazu liefert die ISO-Norm 15118 das Fundament. Die Sicherheit des Standards basiert auf dem automatisierten Abgleich hinterlegter digitaler Zertifikate. Erste ISO 15118-fähige Fahrzeuge gibt es bereits, etwa den Smart EQ von Daimler oder den Audi e-tron.

«Die Integration der Ladekarten-Funktion in das Fahrzeug ist zukunftsweisend», sagt Christian Krüger, Geschäftsführer der BayWa Mobility Solutions …

Lire l’article | Cora Werwitzke

www.electrive.net

Share.